Freie Turnerschaft 1897 e.V. Kassel-Niederzwehren

Vereinschronik

von 1897 - 2013

Freie Turnerschaft 1897 Kassel-Niederzwehren e. V.

 

1897 Am 13. Februar 1897 treffen sich einige turnbegeisterte junge Männer zur Gründung unserer "Freien Turnerschaft Niederzwehren".

 

1905 Neben dem älteren "Turnverein 1887" und dem "Turnverein Jahn 1897" besteht die "Freie Turnerschaft Niederzwehren". Der Verein hat 75 Mitglieder und gehört dem Arbeiter-, Turn- und Sportbund an. Vorstand: Vorsitzender: Nikolaus Klein, Schriftführer: Georg Waldeck, Kassierer: Josef Stanger.

 

1910 Gründung des Spielmannszuges unter der Stabführung von Karl Weinmeister und 15 Turnerspielleuten.

 

1919 Nach dem ersten Weltkrieg und dem Ende des Kaiserreiches mit seiner Reglementierung, beginnt die Neuaufnahme des Turnbetriebs.

 

1920 Neuaufstellung des Spielmannszuges durch Heinrich Kniep und Heinrich Horn. Gründung der Sparte Fußball, die sich dem Verein "Waldeslust 1919" anschloss.

 

1922 Mit Hilfe der politischen Gemeinde baut die FTN den Sportplatz mit Umkleideraum an der heutigen Leuschnerstrasse in über tausend freiwilligen Arbeitsstunden.

 

1925 Einführung der Sparte Leichtathletik unter Hans Viehmann. Nach dem errungenen Bezirks- und Kreismeister fahren die Leichtathleten Viehmann, Spohr und Rose und die Turner Ewald, H. und W. Spangenberg zum Westdeutschen Turn- und Sportfest nach Köln.

 

1926 Gründung der Sparte Handball durch Hans Viehmann. Schon nach einem Jahr konnte man vier Männer- und eine Damen-Mannschaft melden.

 

1930 In der Bestandserhebung wird die "Freie Turnerschaft Niederzwehren" im 9.Bezirk des 13.Turnkreises (Hessen-Nassau) mit 117 Turnern, 13 Turnerinnen, 24 Jugendturnern und 22 Jugendturnerinnen als stärkster Verein geführt.

 

1933 Die Tätigkeit des Sports vollzog sich in drei Dimensionen: Individuell mit Geselligkeit und Freude, in politischer Erziehung und Schulung sowie in der täglichen Auseinandersetzung um die Gleichberechtigung der Arbeiterkultur. Diese Aktivitäten verbanden sich mit dem Anspruch, zur Errichtung einer sozialistischen Gesellschaft beizutragen.

 

1945 Mit dem Ende des zweiten Weltkrieges im Frühjahr 1945 kommt jeglicher Sportbetrieb zum Erliegen.

 

1952 Nach vergeblichen Bemühungen zur Gründung und dem Betrieb eines einzigen Niederzwehrener Sportvereins, Neugründung der "Freien Turnerschaft Niederzwehren" und Aufbau der Turnabteilung und Handballabteilung durch Hans Rose und Hans Viehmann.

 

1953 Besuch der Kreis-, Gau-, Landes- und Bundesturnfeste in Darmstadt und Hamburg.

 

1954 Auftritt der Jugendturnerinnen - Gymnastikgruppe beim ersten Märchenfest Niederzwehrens in der Kurhessenhalle.

 

1957 Anlässlich des 60jährigen Jubiläums große Festwoche vom 01.06. - 09.06. mit Veranstaltungen in der Kurhessenhalle.

 

1960 Landrat Josef Köcher nimmt am Festprogramm anlässlich des 50jährigen Jubiläums des Spielmannszuges im Korbacher Eck teil.

 

1962 Teilnahme einiger Wanderfreunde am 1.Großwandertag des HTV.

 

1964 Aktivierung der Vereinsarbeit, überwiegend durch Mitglieder des Spielmannszuges.

 

1966 Teilnahme einer kleinen Gruppe an der ersten Gausternwanderung.

 

1967 Acht junge Frauen, die sich zunächst einmal wöchentlich beim Minigolf und dann auch in der Turnhalle zum Geräteturnen und Völkerballspiel zusammenfinden, gründen unter der Leitung von Irmgard Schmidtke und Übungsleiterin Christel Messerschmidt die Gymnastikabteilung.

 

1968 Der Spielmanns- und Fanfarenzug unter der Stabführung von Bernhard Kniep und der Abteilungsleitung von Hans Banze nimmt am Bundesturnfest des TB in Linz teil.

 

1969 Vom Barackenquartier hinter der Credé-Halle, dem Kellerquartier in der Leimbornschule und den Übungsräumen im Keller des Bürgerhauses in Helleböhn, kann der Spielmannszug nun endlich in die neuen Vereinsräume im Haus Knorrstr. 6 einziehen.

 

1970 Veranstaltung des ersten Vereins-sportfestes als Vereinsjugendsportfest zunächst auf dem Sportplatz Giesewiesen, später auf der Buchenaukampfbahn.

 

1971 Erstes Freundschaftstreffen mit dem Spielmanns- und Fanfarenzug des "Allgemeinen Turnvereins Linz" (Österreich).

 

1973 Beteiligung der FTN am hessischen Landesturnfest in Kassel.

 

1974 Die Tischtennisabteilung führt erstmals ein bezirksoffenes Tischtennis-Turnier durch.

 

1975 Erste Ausgabe der "Vereinsnachrichten" im Oktober durch Bernd Geselle, Georg Burhenn und Karl-Heinz Woschkat.

 

1976 Gründung der Abteilung "Rhythmische Sportgymnastik" ( Wett- Kampfgymnastik ); Abteilungsleiterin Monika Zwirner, Übungsleiterinnen Christel Messerschmidt, Rita Mahnke, Conny Horn und Carmen Bräutigam.

 

1977 Festwoche vom 27.06. bis 03.07. zum 80jährigen Bestehen der FTN mit Tischtennis-Vergleichskampf, Tagen der offenen Tür, Platzkonzert, Zwehrener Altennachmittag, Festzug und buntem Rasen auf dem Sportplatz Leuschnerstraße und Kommers mit Tanzveranstaltung sowie Frühschoppenkonzert im Korbacher Eck.

 

1978 Am 01. Januar umfasst der Musikzug 51 aktive Mitglieder.

 

1979 Die Frauen der Gymnastikabteilung beteiligen sich am Gauturnfest im Baunataler Parkstadion.

 

1980 Die Folkloreabteilung nimmt erstmals an der Europeade sowie am Hessentag in Grünberg teil.

 

1981 Die Abteilung "Freizeit & Wandern" führt die erste Nachtwanderung durch.

 

1982 Die Mädchen der "Rhythmischen Sportgymnastik" erringen den Gau- Meistertitel.

 

1983 Die FTN mit ihrer Abteilung "Rhythmische Sportgymnastik" richtet den sechsten Hessischen Pokalwettkampf aus; Michaela Opper von der FTN holte den Hessenpokal.

 

1984 Bei den Gaumeisterschaften der Stufe 3 am 03. März erringt Manuela Zwirner bei der Rhythmischen Sportgymnastik den Meistertitel.

 

1985 697 Mitglieder zählt die FTN bei der Jahreshauptversammlung am 25.Januar.

 

1986 Unter maßgeblicher Beteiligung der FTN gestalten sich die Veranstaltungen zur 50jährigen Eingemeindung von Niederzwehren zu einem großen Erfolg.

 

1987 Anlässlich des 90jährigen Bestehens der FTN wird ein großes Festprogramm veröffentlicht. In der Woche vom 24.05.-31.05. finden zahl- reiche Veranstaltungen statt. Der Landesvorsitzende der SPD Hans Krollmann hält die Festrede zum Jubiläum.

 

1988 Die Senioren-Gymnastikabteilung besteht aus 10 eifrigen Sportlerinnen und Sportlern. Der älteste Teilnehmer ist 94 Jahre alt.

 

1989 Der Musikzug unternimmt eine Konzertreise nach Jugoslawien.

 

1990 Teilnahme am Festival des Landessportbundes in Kassel. Aktive Teilnahme am 25jährigen Jubiläum der Städtefreundschaft Kassel-Mulhouse. Der Musikzug feiert sein 80jähriges Bestehen. Erste Kontakte mit dem Blasorchester Großlohra/Eichsfeld und den Wanderfreunden in Ruhla/Thüringen. Erste grenzüber- schreitende Wanderungen in Richtung Eichsfeld, Thüringen und Rennsteig. Anlässlich des Trimm-Festivals in Kassel stellen wir für 50 Gäste unseres befreundeten Vereins "Les Trompettes de Mulhouse" Quartiere bereit. Die Blaskapelle Großlohra/Eichsfeld tritt erstmalig bei uns auf. Erste Wanderfreizeit auf dem Königshäuschen bei Ruhla am Rennsteig. In Heiligenstadt präsentieren wir erstmals das Musical "Cats". Im TT ist die FTN der erfolgreichste Verein Kassels. Fünf TT-Teams steigen auf. Bergwanderung im Triglav-Nationalpark in den Julischen Alpen. Die Abteilung "Aerobic" wird neu gegründet, ebenso die Gruppe "Body and Dance".

 

1991 Neuer Dirigent des Musikzuges wird Uwe Friese. Zum ersten Mal nehmen unsere Turnerinnen an den Gau-Rundenwettkämpfen teil. Zum ersten Mal gestaltet der Musikzug den Frühschoppen der Wehlheider Kirmes. In der Berglandhalle zu Körle spielen wir zum 20. Heimatfest auf. Die Show- und Tanzabteilung führt ihre "Revue Blamage" erstmals auf. Unsere Bergwanderer kraxeln in der Sella-Gruppe. Der Brocken im Harz steht erstmals auf unserem Wanderplan und Dresden im Mittelpunkt einer Mehrtagesfahrt.

 

1992 Die Turnabteilung hat 303 Mitglieder. Die Wanderer veranstalten eine Herbstfreizeit im Fichtelgebirge. Die Bergwanderer machen Hochgebirgstouren im Ötztal. Die Baugenehmigung für die Grillhütte am Warteberg wird erteilt. Der 1.Niederzwehrener Wochenmarkt wird unter Mitwirkung unserer Kötzenfrauen und des Musikzuges zu einem großen Erfolg. Der Musikzug spielt zum 20.Blasmusikfest in Großlohra/Thüringen auf. Die FTN hat 940 Mitglieder. Show&Tanz führen "Cats" im Theaterkaffee des Staatstheaters auf. Wir gestalten den musikalischen Rahmen zur Neugestaltung des Königsplatzes. Die Gruppe Eltern- und Kinderturnen hat hohe Zuwachsraten.

 

1993 In unserem Vereinshaus "Knorr 6" gestalten wir den Thekenraum vollkommen neu. An den Übungsstunden von "Body and Dance" beteiligen sich etwa 60 Frauen. Die Abteilung Presse&Information besucht Magdeburg. Erste Gespräche über die Einrichtung "Musikalische Früherziehung". Wir besuchen unseren Partnerverein "Les Trompettes de Mulhouse". Die FTN zählt 944 Mitglieder in ihren Reihen. Unsere 4x100m-Staffel der Frauen wird Kreismeister.

 

1994 Musikalische Früherziehung: Ein neues Angebot der FTN. Die Wandergruppe besucht Gotha. Teilnahme unserer Jüngsten an der Großveranstaltung "150 Jahre Turnen in Nordhessen". Die Tischtennisabteilung richtet ihr 22. Mai-Turnier aus.

 

1995 Der Musikzug veranstaltet ein Konzert für die Schüler und Eltern der Dorothea-Viehmann-Schule. Zum Saisonbeginn spielen die 1. und 2. TT-Damenmannschaft in der Bezirksoberliga. Die Tischtennisabteilung richtet ihr 23. Mai-Turnier aus. Die Abteilung Presse & Information besucht Cottbus und Mitglieder des Vorstandes Erfurt. Show & Tanz engagieren sich für die Cafeteria der Friedrich-Wöhler-Schule. Anlässlich der " 2. Tanz- und Gymnastikshow " in Gera ernten die Mitglieder von Body and Dance starken Beifall. An der zweiten Runde der Einzelwettkämpfe in Großalmerode nahmen Turnerinnen der Leistungsriege erfolgreich teil. Bei dem Jugendmusiklehrgang in Rückersbach erringt Alexander Schwarz das Leistungsabzeichen in Gold.

 

1996 24 Kinder und Jugendliche nehmen teil an einer Freizeit auf Sylt. Karl-Heinz Müller, unser 1. Vorsitzender wird zum Ehrenmitglied ernannt.

Der Musikzug gestaltet den musikalischen Rahmen und andere Abteilungen ( z.B. Gymnastikabteilung, Body and Dance, Turnabteilung, Show- und Tanzabteilung, Jugendabteilung und Kötzenfrauen ) sind aktiv dabei beim Niederzwehrener Sommerfest. Die Niederzwehrener Grillhütte wird ihrer Bestimmung übergeben. Die Wandergruppe nimmt am 49.Großwandertag des Turngaues Nordhessen teil. Die Abteilung Presse & Information besucht die Stadt Augsburg. Die FTN beteiligt sich am Bergturnfest zur Neueröffnung der Sportbildungsstätte Sensenstein. Der Musikzug bahnt zum "Tag der deutschen Einheit" neue Verbindungen nach Thüringen an und startet nach Altenburg zur Teilnahme am "1. Thüringenfest". Mit dieser Fahrt verbindet sich ein Besuch der Stadt Dresden und des Elbsandsteingebirges sowie dem Schloß Pillnitz. Anlässlich des bevorstehenden 100jährigen Jubiläums laufen die Vorbereitungen aller Sparten auf vollen Touren. Im Rahmen unseres Konzertes im November wird der Musikzug zum "Orchester der FTN" umbenannt. Die Tischtennisabteilung richtet ihr 24. Mai-Turnier aus.

 

1997 Anlässlich des 100jährigen Bestehens der FTN 1897 e.V. begleitet das Orchester diverse Veranstaltungen wie z.B. die Neujahrsbegrüßung, die große Turn-, Musik-. Kultur- und Gymnastikschau und die Festveranstaltung. Die „Les Trompettes de Mulhouse“ kommen zu Besuch. Ein lang ersehnter Wunsch geht mit der Aufnahme einer CD bzw. MC endlich in Erfüllung. Es folgen im Laufe des Jahres weitere Auftritte, u. a. in Dorste/Niedersachsen. Im Rahmen des Herbstkonzertes wird die Gründung eines Jugend- und Anfängerorchesters unter der Leitung von Bernd Meißner bekannt gegeben. Die Premiere findet noch am selben Abend statt. Neue Abteilungsleiter sind Marco Müller, Volker Pietsch und Thomas Almeroth. Anfang des Jahres findet ein Wechsel in der Abteilungsleitung Body and Dance statt. Neue Abteilungsleiterin wird Iris Fiedler-Lauber. Auftritte beim Neujahrsempfang in Niederzwehren, bei der Karnevalsveranstaltung der FTN, beim Zwehrener Sommerfest und der Bratwurstkirmes. Beteiligung bei einer Sport- und Musikschau auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei. Bei der Festveranstaltung anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums der FTN ist Body and Dance neben Jazztanz zum ersten Mal mit Stepp-Aerobic vertreten. Im Jubiläumsjahr hatte die Show & Tanzabteilung folgende Auftritte: Revue Blamage bei der Sportakrobatik EM ´97; Große Revue der Showwelt im Korbacher Eck; Auftritte zur

Bratwurstkirmes und die Große Silvester-Revue im Korbacher Eck. Wilfried Lübbering wird Abteilungsleiter für die Abteilung Turnen, Übungsleiterin für die Leistungsriege Marika Rathfelder, Eltern-Kind-Turnen übernimmt Carmen Linsing. Die Tischtennisabteilung richtet ihr 24. Mai-Turnier aus. 12.5.97 Ausrichtung des Donic-Grand-Prix in der Rundsporthalle mit acht Weltklassespielern wie u. a. Jan-Ove Waldner, Jörgen Persson und Asa Svensson. Marco Nolde macht seine Ausbildung zum Trainer C-Lizenz und wird Bezirksmeister im Doppel offene Klasse bei den Bezirksmeisterschaften des HBRS, außerdem erringt er den 3. Platz in der Klasse LTT 6/7/8 bei den Bezirksmeisterschaften des HBRS. Gründung der Abteilung Inlinehockey: 1. Abteilungsleiter: Knut Vogel, 2. Abteilungsleiter: Burkhard Möller. In der Leichtathletikabteilung gibt es keine personellen Veränderungen gegenüber den Vorjahren; Leiter der Abteilung und der LG bleibt Ernst-Ludwig Jung. Auch keinerlei Änderungen bezüglich der Übungstermine und Übungsstätten. Abendlauf am 4.9. mit über 80 Starterinnen und Startern. Beim LG-Sportfest am 6.9. werden Linda Voss, Miguel Acenero, Manuela Zwirner und Andreas Voss Vereinsmeister.

 

1998 Die musikalische Früherziehung bestreitet ihren ersten offiziellen Auftritt bei der Neujahrsbegrüßung der Niederzwehrener Vereine. Im Juni fährt das Orchester zum 100jährigen Geburtstag der „Les Trompettes de Mulhouse“ nach Frankreich. Zum vorerst letzten Mal findet in der Knorrstraße 6 das Niederzwehrener Sommerfest statt. In diesem Jahr findet, aufgrund des auftrittsreichen Vorjahrs, kein Konzert statt. In der Volleyball-Abteilung übernimmt Matthias Damm die Abteilungsleitung von Horst Lehmann. Ergebnis der Teilnahme am Nikolausturnier in Vollmarshausen 6. Platz.

Auftritte der Abteilung Body and Dance beim Vereinskarneval, beim Grunnelbachfest und dem Zwehrener Sommerfest. Auftritt der Revue Blamage in Hofgeismar-Schöneberg beim Heimat- und Verkehrsverein Hofgeismar und die Große Revue im Zelt der Binding-Brauerei. Im Juni nahm das Eltern-Kind-Turnen der Turnabteilung mit einem Auftritt am Grunnelbachfest teil. Karin Acenero wird im Oktober Helferin beim Leistungsturnen.

Die Tischtennisabteilung richtet ihr 25. Mai-Turnier aus. Marco Nolde wird mit der Mannschaft KSV Auedamm Kassel bei Hessenmeisterschaften des HBRS Vizehessenmeister und erringt den 3. Platz in der Wettkampfklasse 8 bei den Hessenmeisterschaften des HBRS. Die 1. Damenmannschaft steigt in die Verbandsliga auf, die 1. Herrenmannschaft steigt in die Bezirksklasse auf. Am 21.1.98 wird zwischen der Stadt Kassel und der FTN ein Nutzungsvertrag zur Überlassung des Schulhofs der Leimbornschule als Spiel- und Trainingsfläche für die Inliner abgeschlossen. Leichtathletikabteilung: Bedingt durch den starken Regen gehen beim Abendlauf am 3.9.lediglich 60 Athletinnen und Athleten an den Start. Das LG-Sportfest am 5.9. ist ebenfalls von der schlechten Witterung betroffen. Vereinsmeister werden Linda Voss, Timo Linsing, Bärbel Meister und Andreas Voss.

 

1999 Aus dem Herbstkonzert wird in diesem Jahr ein Frühjahrskonzert, welches an zwei Tagen mit Unterstützung von der Show & Tanz Abteilung, sowie der Gymnastikabteilung und den Kötzenfrauen durchgeführt wird. Stadtfest, Schlachthoffest und die Niederzwehrener Bratwurstkirmes werden durch das Orchester mitgestaltet. Ein Mammutkonzert von vier Stunden wird in Ziegenhagen bestritten. Etwas ganz anderes ist der Auftritt beim Jazzfestival in Bad Wildungen. Das Jugendorchester absolviert seinen ersten Übungslehrgang in Obersuhl. Bei der Kinderweihnachtsfeier der FTN 1897 e.V. unterhält es die Besucher. Die Volleyballabteilung erreicht am Nikolausturnier in Vollmarshausen den 3. Platz. Auftritte der Abteilung Body and Dance beim Ball des Betriebssports in Frommershausen. Die HNA berichtet darüber mit Foto von Body and Dance. Beteiligung bei der Aktion: „Sport und Gesundheit“ und der Veranstaltung der FTN „Ein Verein stellt sich vor“ im Korbacher Eck. Auftritte beim Hessentag in Baunatal im Polizeibistro als Bistroballett und beim Landessportbund „Vereine des Sportkreises Kassel stellen sich vor“ jeweils mit Jazztanz und Stepp-Aerobic. Auftritt der Revue Blamage beim Turn- und Sportverein Waldau zum Sportlerball mit Ehrungen. Im April Auftritt mit Leistungsriege der Turnabteilung im DEZ. Im Juni Teilnahme an den Einzelwettkämpfen mit guten Platzierungen. Im Oktober Teilnahme an den Einzelwettkämpfen.

Die Tischtennisabteilung richtet ihr 26. Mai-Turnier aus. Die 1. Damenmannschaft spielt in der Verbandsliga in der Saison 99/00. Die Abteilung TT beteiligt sich im März aktiv an den DEZ-Aktionstagen. Die 4. Herren werden Dritter beim Kreispokal 99/00, die weibl. Jugend wird Kreissieger 99/00, im Dezember wird die Jugend-Mannschaft Kreispokalsieger Klasse Kreisoberliga in Gieselwerder und die weibl. Jugend wird Zweiter beim Kreispokal Klasse Kreisoberliga in Gieselwerder. Die Inlinehockey-Abteilung meldet erstmals eine Jugendmannschaft für den offiziellen Spielbetrieb in der Hess. Inline-Hockey-Liga HIHL. Am 18.4.1999 tritt die Jugendmannschaft unter dem Namen „Sky-Rollers“ in ihrem ersten HIHL- Punktspiel gegen Brunslar-Wolfershausen an. In der Leichtathletikabteilung wird Alexander Schmidt Kreishallenmeister im Dreikampf der Schüler M 8. Abendlauf am 2.9. mit gutem Interesse; erstmals mit Inliner-Lauf. LG-Sportfest fällt mangels Interesse aus; 2000 soll alles besser werden.

 

2000 Anlässlich des 90jährigen Geburtstags des Orchesters findet im März ein Festkommers im Korbacher Eck statt, zu dem der Traditionsspielmannszug, geleitet von Karlo Schotte und das Jugendorchester unter der Leitung von Bernd Meißner auftritt. Das Orchester präsentiert sich mit einer Darbietung aus den verschiedenen musikalischen Epochen unter Hans Pietsch, Kurt Richter, Günter Bandowski und Uwe Friese. Eine Festzeitschrift wird vom Orchester herausgebracht. Im Herbst wird ein Jubiläumskonzert veranstaltet. Das Orchester beteiligt sich an der vereinseigenen Karnevalsveranstaltung. Im Oktober unternimmt das Orchester eine 3-Tages-Fahrt an die Mosel. Beim Freiluft-Volleyballturnier in Dörnhagen erreicht die Volleyballabteilung den 7. Platz. Auftritte der Abteilung Body and Dance beim Jubiläum der Abteilung Bushido des FSK Hoof, zu Karneval im Korbacher Eck und bei der Bratwurstkirmes. Die Abteilung Body and Dance besteht 10 Jahre. Im Juni und Oktober Teilnahme der Turnabteilung an den Einzelwettkämpfen. Bärbel Meister übernimmt das Eltern-Kind-Turnen von Carmen Linsing. Die Tischtennisabteilung richtet ihr 27. Mai-Turnier aus. Fahrt der TT-Abteilung nach Bad Karlshafen mit Schifffahrt auf der Weser, Besichtigung der Altstadt Holzminden und Einkehr in die „Alte Tenne“ in Ottbergen. Die Geschäftsstelle des HTTV zieht nach Pohlheim um und ist dort seit Januar zu erreichen. Im Dezember wird die Schüler-Mannschaft Zweiter beim Kreispokal. Im Juli wird Marco Nolde Sieger beim Zissel-Cup des CSC 03 Kassel. Karl-Heinz Müller verhandelt mit der Stadt Kassel über den Bau eines Inlinehockeyplatzes, die Sky Rollers spielen die zweite Saison mit einer Jugendmannschaft in der Hessischen Liga HIHL. Sven Kolbe wird neuer 1. Abteilungsleiter, Benjamin Kraus wird 2. Abteilungsleiter. Bei der Leichtathletikabteilung wird Alexander Schmidt erneut Kreishallenmeister im Dreikampf. Das für den 12.8. vorgesehene LG-Sportfest hat keine Zukunft mehr und wird nicht mehr durchgeführt. Beim Abendlauf am 7.9. stellen sich erneut über 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dem Starter.

 

2001 In diesem Jahr hat das Orchester einige Auftritte zu bewältigen, wie z.B. in der Hardtwaldklinik Bad Zwesten, zum Stadtfest in Baunatal oder zur 950-Jahrfeier in Nordshausen. Zur 750-Jahrfeier von Herborn spielte das Orchester ebenfalls. Im August macht das Orchester eine Tagesfahrt in den Erlebnispark „Fort Fun“. Teilnahme der Volleyballabteilung am Frühlingsturnier des TSG 1887 Niederzwehren, 5. Platz, Teilnahme am Freiluft-Volleyballturnier in Dörnhagen, 3. Platz. Neue Trikots und Trainingsanzüge dank Sponsoring der Traditionsbäckerei Heyden. Auftritt der Abteilung Body and Dance bei der Karnevalsveranstaltung der FTN mit „Thriller“. Beteiligung an einer Feier im Bürgersaal des Rathauses anlässlich eines Fußball-Städteturniers im Beisein des Bürgermeisters. Abteilungsleiterinnen Carmen Linsing und Karin Acenero Abteilung Turnen. Das Kinderturnen der Turnabteilung nimmt im April an einer Show in Baunatal mit Rolf Zukowski teil, im Juni und Oktober nimmt die Leistungsriege wieder an den Einzelwettkämpfen teil. Die Tischtennisabteilung richtet ihr 28. Mai-Turnier aus. Fahrt der TT-Jugend zu einem Bundesligaspiel nach Burgwedel. Einführung des 40mm-Balles als offiziellen Spielball in allen Spielklassen ab Juli. Änderung der Zählweise im TT-Sport: Die Sätze werden jetzt nur noch bis 11 Punkte gespielt. Die TT-Abteilung erhält neue Trikots vom Sponsor-Partner KS-Kalksandstein. Die Inline-hockeyabteilung meldet neben einer Schüler- und einer Jugendmannschaft erstmals eine Seniorenmannschaft für den HIHL-Ligaspielbetrieb. Die Schülermannschaft wird Hessischer Vizemeister in der Liga. Das Autohaus Rößler spendet neue Trikots. Der Schulhof der Leimbornschule wird durch die Liga nicht mehr für den Spielbetrieb zugelassen. Die Mannschaften müssen alle Ligaspiele auf vorhandenen Plätzen außerhalb von Kassel durchführen. Karl-Heinz Müller verhandelt weiterhin energisch mit der Stadt über den Bau eines Inlinehockeyplatzes in Niederzwehren. Der Bolzplatz unterhalb des Grillplatzes an der Wartekuppe wird durch die FTN als zukünftiger Standort für den Platz ausgewählt und vorgeschlagen. OB Lewandowski setzt sich persönlich für den Bau der Hockeyanlage an der Wartekuppe ein und übernimmt am 26.10.2001 die Schirmherrschaft für den Bau. Harald Hartmann wird 2. Abteilungsleiter. Leichtathletikabteilung: Beim 20. Zwehrener Abendlauf erneut 80 Starterinnen und Starter und erneut Regen.

 

2002 Im Orchester übergibt nach 11 Jahren Uwe Friese seinen Dirigentenstab an Karl Herbert. Das Herbstkonzert wird durch die Darbietungen der musikalischen Früherziehung und des Jugendorchesters untermalt. Teilnahme der Volleyballabteilung am Frühlingsturnier des TSG 1887 Niederzwehren, 6. Platz. Teilnahme am Springmausturnier in Erfurt, 5. Platz. Erneute Teilnahme der Abteilung Body and Dance beim Ball des Betriebssports und beim Neujahrsempfang der Niederzwehrener Vereine. Umrahmen einer Veranstaltung anlässlich eines Turniers unter Beteiligung von Betriebssportgruppen aus ganz Deutschland. Auftritt im City-Point: die VHS stellt sich vor. Einführung einer zusätzlichen Aerobicstunde mitt-wochs von 9–10 Uhr im Elisabeth-Selbert-Haus. Otmar Dietzel wird Nachfolger von Peter Rohde als Abteilungsleiter der Abteilung Show & Tanz. Im Juni Teilnahme der Turnabteilung an den Einzelwettkämpfen mit 15 Teilnehmerinnen, im Oktober hört Marika Rathfelder als Übungsleiterin auf und Bianca Lipphardt übernimmt. Gründung der Rückenschule mit Marika Rathfelder als Übungsleiterin. Im November Teilnahme an den Einzelwettkämpfen und Dezember Turnschau der Kinder vom Dienstagsturnen in der eigenen Halle. Die Tischtennisabteilung richtet ihr 29. Mai-Turnier aus. Unser langjähriger 1.Vorsitzender Karl-Heinz Müller ist am 29.8. und unser Gründungsmitglied Erwin Mintz am 22.10.02 verstorben. Die 2. Damenmannschaft wird Meister der Bezirksklasse. Cornelia Nolde wird Vorsitzende unserer FTN. Der Schulhof der Leimbornschule ist auch zum Training für die Inliner nicht mehr bespielbar. Die Jugend trainiert auf der Multifunktionsfläche an der Marbachshöhe, die Seniorenmannschaften auf dem Hockeyplatz in Edermünde-Holzhausen. Die Stadt Kassel stellt das Gelände an der Wartekuppe für den Bau des Hockeyplatzes zur Verfügung. Das Ingenieurbüro Lorenz wird mit der Planung beauftragt. Der Verein stellt den Bauantrag. Harald Hartmann wird neuer 1. Abteilungsleiter, Sven Kolbe wird 2. Abteilungsleiter. Leichtathletikabteilung: Beim 21. Zwehrener Abendlauf erneut 80 Starterinnen und Starter wie im Vorjahr.

 

2003 Sarah Voß baut die Flötengruppe der musikalischen Früherziehung neu auf. Das Orchester spielt u. a. zum Neujahrsempfang der Stadt Kassel im Rathaus und beim Hr3-Fest in Bad Wilhelmshöhe. Weitere Auftritte bestritt das Orchester z.B. in Naumburg, Melsungen und Nordshausen. Beteiligung der Abteilung Body and Dance bei der Veranstaltung im Dez. „Im Verein ist Sport am schönsten“. Body and Dance nimmt an einem Jazztanz-Festival auf dem Hessentag in Bad Arolsen teil. Beteiligung bei der Bratwurstkirmes. Darbietungen zur Siegerehrung beim Bergturnfest auf dem Sensenstein. Im Mai Eltern-Kind-Turnen nimmt bei einem Auftritt im DEZ teil, unter dem Motto „Vereine stellen sich vor“. Im Juni und November Teilnahme der Leistungsriege bei den Einzelwettkämpfen bzw. Mixedwettkämpfen. Die Tischtennisabteilung richtet ihr 30. Mai-Turnier aus. Die 3. Damenmannschaft wird Meister in der 1. Kreisklasse. Die Stadt Kassel erteilt am 30.9. die Baugenehmigung für den Inlinehockey-Platz an der Wartekuppe. Zwischen der FTN und Stadt Kassel wird ein Erbpachtvertrag für das Baugrundstück abgeschlossen. Nach der Teilnahme am Jugendförderwettbewerb erhält die Inlinehockeyabteilung einen Förderpreis in Höhe von 2.000 € vom Bundesinstitut für Sportmarketing. Alle Nordhessischen Inlinehockey- Mannschaften ziehen sich aus dem Spielbetrieb der Hessischen Inline Hockey Liga zurück und gründen die Spielgemeinschaft Hessen Nord. Der aus Kassel stammende Mannheimer Eishockeyprofi Fabio Carciola wird Spieler bei den Sky Rollers. Leichtathletikabteilung: Drei Hallentitel für die LG: Collin May über die 60 m, Marco Altendorf im Kugelstoßen und beide zusammen mit Alexander Schmidt und Max Schöpe in der 4x60m-Staffel. Vizemeistertitel im Kugelstoßen bei den Nordhessischen Titelkämpfen für Marco Altendorf. Abendlauf am 4.9. mit über 130 Starterinnen und Startern.

 

2004 Uwe Friese übernimmt die Leitung des Jugendorchesters. Im Mai unternimmt das Orchester eine 3-Tagesfahrt nach Kleinarl/Österreich mit einem abwechslungsreichen Programm vor Ort. Im September wird ein neues Foto des Orchesters vor der Orangerie aufgenommen, welches auf der sich noch in Arbeit befindenden Internetseite des Orchesters zu sehen sein wird. Claus Rühl übernimmt die Abteilungsleitung der Volleyballabteilung von Matthias Damm. Teilnahme am Frühlingsturnier des TSG 1887 Niederzwehren, 5. Platz. Auftritte der Abteilung Body and Dance beim Jazztanzfestival in Diemelstadt und bei der Kasseler Herbstausstellung in den Messehallen innerhalb des Programms Freizeit, Gesundheit Wellness und Sport. Auftritt der Revue Blamage in Vellmar-Frommershausen beim Ball des Betriebssports. Die Revue Blamage nimmt am Projekt WIRRKLICHKEIT des Staatstheaters Kassel teil. Ein öffentlicher Auftritt vor der Rathaustreppe mit Beteiligung von mehreren Vereinen, Spielmannszug, Feuerwehr Stadtreinigern usw. 100 Akteure und ca. 2000 Besucher sind voll auf ihre Kosten gekommen. HNA und HR3 Fernsehen haben umfangreich darüber berichtet. Im Juni und November Teilnahme der Turnabteilung an den Einzelwettkämpfen. Zwei Turnerinnen nehmen am Sensensteinlehrgang für Turner teil. Die Tischtennisabteilung richtet ihr 31. Mai-Turnier aus. Hanna Rappert leitet zum letzten Mal das Mai-Turnier. Die 1. Jugendmannschaft wird Meister in der Bezirksoberliga und steht vor dem Aufstieg in die Hessenliga. Die Nordhessischen Inlinehockey-Mannschaften treten geschlossen der Deutschen Inline-Hockey-Liga IHL bei. Der Inlinehockey-Bundesligatrainer und ehemalige Eishockeytorwart der U 21 Nationalmannschaft Christof Makosz wechselt als Trainer von den Pinguinen Baunatal zu den Sky Rollers Niederzwehren. Baubeginn des Inlinehockeyplatzes an der Wartekuppe. Das Land Hessen bewilligt einen Baukostenzuschuss von 35.000 Euro. Das Kuratorium für soziale Jugendarbeit der Kasseler Sparkasse fördert den Bau durch eine Spende von 10.000 €. Die Sky Rollers erhalten ein neues Mannschaftslogo. Für die Neuanschaffung von Trikots konnten die Firmen Hoffmann Glasgroßhandel, Inselmann Montagebau, Becker Bedachungen, Brühbach Karosseriebau, Onyx Rohrreinigung und Hockey Total als Sponsoren gewonnen werden. Michael Büttler wird 2. Abteilungsleiter. Leichtathletikabteilung: Titelgewinner bei den Kreishallenmeisterschaften: Malte Sänger im Hochsprung, Marcel Schäfer im 60m-Lauf, die 4x60m-Staffel mit Albracht, May, Schmidt und Steiner sowie Nadine Kühlborn im Kugelstoßen. Vizemeistertitel gingen an Marcel Schäfer (Kugelstoßen) und Marco Altendorf im Hochsprung. Neben ihrem Titel in der Halle gewann Nadine Kühlborn auch das Kugelstoßen bei den Nordhessischen und bei den Kreismeisterschaften im Auestadion. Ebenfalls zweifacher Titelträger bei den Kreismeisterschaften wurde Malte Sänger im Hoch- und im Weitsprung. Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Abendlauf am 2.9. geht auf sechzig zurück.

 

2005 Im März veranstaltet das Orchester ein Kirchen-Konzert in der Matthäuskirche zu Gunsten der Flutopfer. Nach vielen Jahren übergeben Ilona Scharf und Cora Löhr die Musikalische Früherziehung an Annette Schneider. Christian Pietsch übernimmt die neue Leitung des Jugendorchesters. Das Orchester trifft sich an der Grillhütte, um gemeinsam ein Grillfest zu veranstalten. Erfreulicher Mitgliederzuwachs der Volleyballabteilung, erstmals seit Jahren gehören wieder mehr als 20 Sportler zu den Volleyballern. Sieger der Volleyballfreizeitrunde Kassel 1 in der Saison 2004/2005. Teilnahme am 1. Mitternachtsturnier in Dörnhagen, 4. Platz (morgens um 1.30 Uhr) Teilnahme am zweitägigen Beach-Volleyball-Turnier für Freizeitmannschaften des SSC Vellmar, 13. Platz von 16 Teams (Beach-Volleyball ist „halt“ doch was Anderes) - Entwurf eines neuen Abteilungslogos durch Sabrina Skrypczak. Neue Trikots dank Sponsoring von Norbert Disse, Die Continentale Generalagentur. Die Gaststätte „Alt Zwehren“ wird Stammlokal der Volleyballabteilung. Auftritt der Abteilung Body and Dance beim Tag der offenen Tür bei der Hessischen Bereitschaftspolizei mit Stepp-Aerobic und Jazztanz. Abteilungsleiter der Turnabteilung Bianca Lipphardt und Karin Acenero. Im Juni Teilnahme an den Mixed- bzw. Einzelwettkämpfen, im November Teilnahme an den Einzel- bzw. Mixedwettkämpfen, diesmal in Kooperation mit der TSG Niederzwehren. Es starten zwei gemischte Mannschaften und wir belegen den ersten Platz in der Mannschaftswertung. Die Tischtennisabteilung richtet ihr 32. Mai-Turnier aus und im Juni die Vereinsmeisterschaften. Fahrt der TT-Abteilung nach Waldeck und an den Edersee mit Besichtigung des e-on-Wasserwerks und Schloss Waldeck und gemütlichem Ausklang im „Blockhaus“ in Anraff. Björn Kirsch übernimmt von Hanna Rappert das Amt des „Mai-Turnier Verantwortlichen“. Die 2. Damen wird Meister in der Bezirksklasse, darf aber aus formellen Gründen nicht aufsteigen. Die 4. Herren wird Meister der 2. Kreisklasse, Kreispokalsieger sowie 2. Bezirkspokalsieger. Fertigstellung des Inlinehockeyplatzes. Am 21.5.2005 wird der Inlinehockeyplatz offiziell übergeben. Schüler- und Jugendmannschaften der Sky Rollers spielen erstmals in der IHL – Bundesliga Gruppe Nord. Aufgrund von Anwohnerprotesten werden zusätzliche Lärmschutzmaßnahmen an der Spielfläche in Eigenleistung durchgeführt. Leichtathletikabteilung: Katja Horbrügger steht aus gesundheitlichen Gründen als Übungsleiterin nicht mehr zur Verfügung. Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Abendlauf am 1.9. reduziert sich auf 51.

 

2006 Im März findet das erste Konzert des Jugendorchesters statt, zu dem auch der offene Kanal anwesend ist. Das Orchester nimmt viele Auftritte wahr u. a. in Mühlhausen/Thüringen. Teilnahme der Volleyballabteilung am 2. Mitternachtsturnier in Dörnhagen, 6. Platz. Teilnahme am zweitägigen Beach-Volleyball-Turnier für Freizeitmannschaften des SSC Vellmar, 12. Platz. Übergabe eines Stammtisch-Ständers zum 25-jährigen Bestehen der Volleyballabteilung anlässlich des 5. Jubiläums der Gaststätte „Alt Zwehren“! 4. Platz in der Volleyball-Freizeitrunde Kassel 1, 2.-4. Platz werden lediglich durch Satzverhältnisse entschieden – Ausrichtung eines Freundschaftsspieles gegen TSV Niederseelbach (Wiesbaden); Überreichung eines Freundschaftspokals durch unsere Vorsitzende Cornelia Nolde. Trennung der Show & Tanzabteilung in zwei separate Abteilungen Revue Blamage und Show & Tanz. Die Abteilung Gymnastik unter Leitung von Margitta Viehmann ist mit einer Stärke von ca. 30 bis 40 Frauen dienstags in der Turnhalle vertreten. Die Abteilung hat aber mehr Mitglieder, so auch unsere Senioren, die auch zur Abt. Gymnastik gehören. Da die Hallen in den Ferien geschlossen sind, entstand der Wunsch von einigen Frauen etwas zu unternehmen. So wurde die Idee geboren: Seit nun schon 10 Jahren fahren wir in den Sommerferien mit dem Rad in und um Kassel, Stadt und Land. Natürlich mit einer Einkehr. Seit 6 Jahren fahren wir sogar für 2 Tage und mit einer Übernachtung mit dem Fahrrad in der hessischen Gegend herum. Es waren Touren entlang der Fulda, Weser und der Eder. Nur um einige zu nennen. Bad-Karlshafen, Witzenhausen, Rotenburg zum Edersee usw. Die restlichen Ferien, wie Ostern oder Weihnachten, gehen wir zum Kegeln, Bowlen oder unternehmen kleine Wanderungen. Diese Unternehmungen finden dann auch immer am Dienstagabend statt. Nach den Ferien geht es dann mit der Gymnastik in der Turnhalle weiter. Neuaufbau der Leistungsriege der Turnabteilung mit Kindern zwischen 5 und 6 Jahren, da viele ältere Kinder mit dem Sport aufgehört haben. Im Juni Teilnahme der Leistungsriege an den Einzelwettkämpfen. Erstmalig belegt eine Turnerin von uns den ersten Platz, Denise Kerkmann im Wettkampf 4 mit den Pflichtübungen A4. Die Tischtennisabteilung richtet ihr 33. Mai-Turnier aus und im Juni die Vereinsmeisterschaften. Die Jugendmannschaft wird Kreispokalsieger. Die FTN startet mit 6 Herren-, 3 Damen- und 2 Jugendmannschaften in die Saison 2006/2007. Die Sky Rollers der Inlinerabteilung sind erstmals mit zwei Jugendmannschaften und zwei Seniorenmannschaften in allen IHL- Spielklassen Landesliga, Oberliga und Bundesliga vertreten. Die 1. Seniorenmannschaft erreicht die PlayOffs zur Hessenmeisterschaft. Die U15-Jugendmannschaft wird Vizemeister der Bundesliga Nord und erreicht Platz 4 der Deutschen Meisterschaft. Der Spieler Adriano Carciola erhält einen Profivertrag als Eishockeyspieler bei den Kassel Huskies. Anwohner protestieren weiter wegen Lärmbelästigung. Die HNA und der Hess. Rundfunk berichten über die Problematik in Presse und Fernsehen. Die Stadt Kassel fordert aufgrund des öffentlichen Drucks den Bau eines Zaunes. Die Umzäunung wird im Oktober fertig gestellt. Leichtathletikabteilung: Kreistag der Leichtathleten wird von der LG im Vereinsheim der TSG ausgerichtet. Nadine Kühlborn erneut mit Titeln bei den Kreishallen- und Kreismeisterschaften im Kugelstoßen. Ebenfalls Kreismeistertitel für Martin Pfuhl über 1.000m. Beim Jubiläumsabendlauf – 25. – am 7.9. finden 84 Läuferinnen und Läufer den Weg nach Zwehren. Die FTN hat am Stichtag 896 Mitglieder.

 

2007

Tischtennis:

06.-07.01. 9 Zweier-Mannschaften der FTN nehmen am Neujahrsturnier des TTC Elgershausen teil.

34. Mai-Turnier 11.-13. Mai 07

29. Juni: Vereinsmeisterschaften Mixed

07.-08. Juli Vereinsmeisterschaften Schüler/Damen/Herren

 

Orchester:

 

Anlässlich seines 100jährigen Bestehens, organisierte die FTN den Neujahrsempfang der Niederzwehrener Vereine. Wobei das Orchester für die musikalische Umrahmung sorgte.

 

Einige Veranstaltungen im Zusammenhang des Jubiläums, wie der Gauwandertag und die Sport- und Musikschau in der Polizeisporthalle, fanden unter der Beteiligung des Orchesters statt.

 

Für die Freunde, Helfer und Musiker wurde das Sommerfest an der Zwehrender Grillhütte durchgeführt.

 

Das Herbstkonzert wurde vorbereitet. Im gut gefüllten Saal des ehemaligen Korbacher Eck, wurde unter der Leitung von Karl Herbert ein ausgewogenes Musikprogramm dargeboten.

 

Das Jahr endete mit unserer traditionellen Weihnachtsfeier in der K6.

 

Presse:

Im September 2006 findet in der Druckerei ein Treffen statt mit dem Ziel, die Arbeiten von Guenter Kargoll (Presse) an Otmar Dietzel zu übergeben. Ab 2007 übernahm O. Dietzel dann die Vorlagenerstellung und das Kopieren der ca. 650 Vereinsnachrichten vierteljährlich mit anfänglicher Hilfe von G. Kargoll und das Zusammenlegen, Heften und Schneiden wurde von Anni Müller und Karin Schattschneider unterstützt.

 

2008

Tischtennis:

35. Mai-Turnier 30.05. – 01.06.08

September: Vereinsmeisterschaften

 

Orchester:

Zum Turnfest in Baunatal nahm das Orchester am Festzug teil. In Kaufungen wurde ein Kirchenkonzert durchgeführt. Weitere Auftritte folgten, wie in Naumburg, Melsungen und beim Parkfest in Niestetal.

 

Wie jedes Jahr, ist auch 2008 die Zwehrener Bratwurstkirmes fester Bestandteil im Terminkalender des Orchesters.

 

Das Orchester trennte sich von seinem Übungsleiter und Dirigenten Karl Herbert. Christian Pietsch übernahm kommissarisch die musikalische Leitung des Orchesters.

 

Die folgenden Auftritte in Fürstenhagen, zum Volkstrauertag und zur Kinderweihnachtsfeier der FTN fanden unter der Leitung von Christian Pietsch statt.

 

2009

Tischtennis:

36. Mai-Turnier 08 – 10.05.09

Vereinsmeisterschaften 05. – 07.09.

 

Orchester:

 

Christian Pietsch erklärte sich bereit die musikalische Leitung des Orchesters offiziell zu übernehmen.

 

Im Mittelpunkt stand nun ein neuer Konzerttermin im März, da das Herbstkonzert 2008 ausfallen musste. Das hieß intensiv proben und ein Wochenendlehrgang in Obersuhl.

 

Das Frühjahrskonzert wurde ein voller Erfolg. Die Leitung des Jugendorchesters ging von Christian Pietsch an Andreas Lattemann über. Aus zeitlichen Gründen musste er die Leitung wieder abgeben und Uwe Friese übernahm das Jugendorchester.

 

Das Jahr war gefüllt mit Auftritten, wie der Neujahrsempfang der Stadt Kassel, das Nordshäuser Maibaumfest, das 100jährige Bestehen des Rathauses, die 63% Wanderung der Stadt Kassel. Dem Volkstrauertag und der Weihnachtsfeier des Struthvereins in Fürstenhagen.

 

Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt auf der großen Bühne auf dem Königsplatz beim Stadtfest.

 

Die Vorbereitungen zum 100jährigen Bestehen des Orchesters liefen auf Hochtouren. Geplant waren die Anschaffung neuer Westen mit Krawatten und die Aufnahme einer CD.

 

Das Jahr endete mit unserer Weihnachtsfeier.

 

Presse:

Schrittweise wurde die Erstellung der Zeitung auf das Betriebssystem Windows und ein modernes Publisher Programm umgestellt. Die Berichte wurden überwiegend mit Winword aus den einzelnen Abteilungen geliefert. Ausnahme: Die interessanten und illustrierten Artikel von Willy Vasserot, die noch textlich erfasst werden.

 

Turnen:

Das Dienstagsturnen freut sich andauernder Beliebtheit. Die Zahl der Anwenden Kinder stieg stetig, momentan sind wir bei ca. 35 Kinder in der Stunde. Gewandelt hat sich das Verhältnis Mädchen zu Jungen, früher waren gerade mal 3-4 Jungen in der Turnstunde, heute sind es schon mal 10. Wir haben einen beständigen Kern von drei Übungsleiterinnen (Birgit Heinemann, Bärbel Meister und Bianca Lipphardt ) unterstützt wurden diese Zeitweise von Annika und Niklas Breuning , im Moment haben wir Samuel Richter gewinnen können.

 

Das Eltern – Kind Turnen wird von Bärbel Meister geleitet und wird sehr gut angenommen. Die beiden Übungsstunden am Mittwoch sindimmer gut besucht.

 

Das Donnerstagsturnen nimmt zweimal im Jahr an den Einzelmeisterschaften des Turngau Nordhessen teil und seit zwei Jahren auch am Sensensteinbergturnfest. Bei jedem Wettkampf waren Turnerinnen von uns unter den Besten 10, manchmal auch auf dem ersten oder zweiten Platz. Gleitet wurde bis 2010 das Turnen von Karin Azenero und Bianca Lipphardt mit Hilfe von Kira Lauber.

 

2010

Tischtennis:

37. Mai-Turnier 07.- 09.05.10

Norbert Herdt stirbt am 29.11.2010

 

Orchester:

 

Das Orchester der FTN feiert sein 100jähriges Bestehen. Anlässlich des Jubiläumskonzertes tritt das Orchester zusammen mit Sänger Carlos Fasanelli auf. Unsere Musikfreunde Les trompettes de Mulhouse folgten unserer Einladung und besuchten uns zum Festwochenende in Kassel.

Das Orchester nimmt seine zweite Musik CD auf.

 

Presse:

Der Kopierer wurde im Jahr 2010 durch einen moderneren Laser-Kopierer ersetzt, der in der Lage ist vom Personal-Computer aus direkt die Zeitung zu erstellen. Das Falzen und Heften wird auch zusammen mit dem Drucken in einem Vorgang erledigt und jeder Empfänger der Zeitung erhält jetzt ein Original. Die Vorlagenerstellung mit Korrektur lesen (Willy Vasserot) dauert ca. 3 Wochen, das Drucken und Versenden (Otmar und Brigitte Dietzel) dann nur noch 3 Tage.

 

2011

Tischtennis:

Einführung der TTR Rangliste

38. Mai –Turnier 13. – 15.05.11

 

Turnen:

Ab 2011 bekam Bianca Lipphardt Unterstützung von Lea Lauber und zeitweise von Niklas Breuning. Alle Gruppen traten bei verschiedenen Veranstaltungen z.B. Bratwurstkirmes, Veranstaltungen im DEZ, Märchenfest und Vereinsfeiern auf.

 

2012

Tischtennis:

4. Herren Meister der 2. Kreisklasse

39. und letzes Mai-Turnier 11. – 13.05

 

Revue Blamage:

Nach 22 Jahren führte die Revue Blamage wieder das Musical Cats auf. Dieses mal im Saal der FTN. Es gab eine Samstagabend Vorstellung und eine Familienvorstellung am Sonntag Nachmittag

 

Orchester:

Christian Pietsch beschließt aus beruflichen Gründen die musikalische Leitung abzugeben. Anlässlich des Frühjahrskonzerts findet die Taktstockübergabe statt. Saskia Erfurth wird neue Dirigentin des Orchesters der FTN.

 

2013

Zumba®:

Am 08.05.2013 startete ein neues Angebot des FTN und zwar Zumba. Als Zumba® Instructor Carmen Danhäuser.

 

Orchester:

Saskia Erfurth verlässt das Orchester der Freien Turnerschaft. Uwe Friese und Christian Pietsch sind vorübergehend eingesprungen, um Auftritte wahrnehmen zu können. Unter anderem einen gemeinsamen Auftritt, anlässlich der 1100 Jahr Feier Kassel, mit der Revue Blamage im Saal der FTN.

 

2014

Revue Blamage:

Nachdem auch in 2013 noch einmal CATS auf die Bühne gebracht wurde, löst sich die Abteilung 2014 auf.

 

Orchester: Christian Pietsch wird als neuer Dirigent gewählt und gibt zusammen mit dem Orchester ein großes Jahreskonzert an zwei Tagen.

Im Jahr 2014 absolvierten sie 10 Auftritte, ein Kirchenkonzert und 5 kleinere Ständchen.

 

Zumba®:

Das Angebot wird erweitert und als Zumba® Instructor kommt Nina Heyber hinzu.