Schwimmen

Schwimmspaß bei der Freien Turnerschaft Niederzwehren

Freitags von 17.00 Uhr bis 17.45 Uhr findet für die Nichtschwimmer ab fünf Jahren der Schwimmkurs der Freien Turnerschaft in Niederzwehren statt. Direkt im Anschluss von 17.45 Uhr bis 18.30 Uhr beginnt der Schwimmkurs für die Schwimmer.

Seit November 2016 werden beide Kurse von Dominik Schwan (25), Sportstudent der Universität Kassel für Grundschule und mir, Jasmin Schwan (26), Lehrerin im Vorbereitungsdienst (Sport, Mathematik) geleitet.

Die Themenschwerpunkte des Nichtschwimmerkurses beziehen sich hauptsächlich auf das spielerische Schwimmen lernen.

Zu Beginn des Kurses stand die Wassergewöhnung an erster Stelle. Es ist sehr wichtig, den Kindern die Angst vor dem Wasser zu nehmen und sie mit dem ungewohnten Element vertraut zu machen. Mittlerweile können alle Kinder ohne Probleme den ganzen Kopf unter Wasser halten und die Luft für einige Sekunden anhalten! Ein tolles erstes Erfolgserlebnis!

Natürlich kostet es viel Kraft, Geduld und Mut, eine neue Fähigkeit zu erlernen. Um die Motivation möglichst hoch zu halten, wird in der Regel mit einem Spiel in die Übungseinheit gestartet. „Nudelfangen“ oder „Wer hat Angst vor dem weißen Hai“ ist bei den Kindern der absolute Hit! Die Schwimmbegeisterten werden in zwei Gruppen eingeteilt, um eine gelungene Differenzierung zu ermöglichen. Schwimmeinsteiger befassen sich mit den Techniken des Brustschwimmens (Arm-und Beinschlag) mit Hilfe von Schwimmgeräten, die ihnen zu einer effektiven Schwimmlage durch Auftrieb verhelfen.

Die weiter fortgeschrittenen Kinder üben mit Delfinsprüngen die Gleitphasen unter Wasser. Des Weiteren wird die Brustschwimmtechnik perfektioniert und das ausdauernde Schwimmen mit unterschiedlichen Trainingsmethoden trainiert. Gegen Ende der Stunde haben die Kinder noch einige Minuten zum freien Spielen, in denen sie sich zu zweit oder auch zu dritt beschäftigen – tauchen, Ringe aus dem stehtiefen Wasser hoch holen oder sich einfach nur den Ball hin und her spielen.

Mittlerweile haben wir mehr als 20 Anmeldungen. Regelmäßig kommen im Durchschnitt 15 Kinder. Es herrscht eine tolle Gruppendynamik, die mit viel Freude, Spaß und Euphorie ausgefüllt ist. Immer wieder auftretende, kleine Erfolgserlebnisse motivieren die Kinder „am Ball zu bleiben“ und mit Begeisterung zur nächsten Stunde zu kommen.

Die Themenschwerpunkte des etwas kleineren Schwimmerkurses mit ca. 12-14 Kindern fokussieren sich derzeit insbesondere auf die Perfektionierung der Schwimmstile Brust- und Kraulschwimmen, auf das ausdauernde Schwimmen und das Erlernen des Kopfsprungs vom Beckenrand. Das Aufwärmen variiert von Stunde zu Stunde. Kooperative Wasserspiele wie z.B. Wasserball oder Schwimmbingo kommen bei den Schwimmern super gut an! Um auch hier die Zeit und den Platz möglichst effektiv zu nutzen, werden zwei Teams gebildet, die im Wechsel schwimmen und pausieren. Das ausdauernde Schwimmen wird häufig im Kreisverkehr auf vier Bahnen geschwommen. Den Abschluss der Stunde dürfen sich die Großen selber gestalten. In der Regel werden fleißig die unterschiedlichsten Sprünge geübt und vorgeführt. Die Begeisterung zum Schwimmen äußert sich in der lobenswerten, regelmäßigen Teilnahme, der sportlichen Bereitschaft und dem stets positiven Stimmungsbild! In beiden Kursen existieren viele unterschiedliche Charaktere, die die Kurse herzlich und lebhaft gestalten! Es macht viel Spaß und Laune, die Entwicklung jedes einzelnen Kindes mitzuverfolgen! Vielen Dank für das Vertrauen und die Wertschätzung, sowohl vom Verein als auch von den Eltern und Kindern! Auf weitere tolle, unfallfreie Schwimmstunden!

Übungsleiter: Dominik & Jasmin Schwan